Internetcafé - Klippe2 - Begegnungs- und Servicezentrum Ev. Kirchengemeinde Langenberg

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Neues Projekt ab dem 20.03.2018


Internetcafé - Digitale Medien der Stadtbücherei Stadt Velbert


Das Internetcafé findet einmal in der Woche statt. Die Gäste können unter Anleitung Zugang zu den Anwendungen auf ihrem PC finden oder auch im Gespräch miteinander Themen erarbeiten bzw. Probleme lösen.
Frau Waßerloos von der Stadtbücherei (Langenberg, Neviges) kommt ins Internetcafé und informiert die Gäste über die neuen Möglichkeiten der Ausleihe und Nutzung (Online) als Einstieg in die Thematik.

Danach werden Besuche in der Stadtbücherei organisiert, um die Angebote vor Ort kennenzulernen und auszuprobieren.
Den Nutzern des Internetcafés in der Klippe sollen die Möglichkeiten der digitalen Medien der Stadtbücherei nahe gebracht werden mit dem Ziel Kommunikations-, Informations- und Unterhaltungsmedien mehr Menschen zugänglich zu machen.
Sie sollen in ihrem sozialen Umfeld weitere Menschen auf die Möglichkeiten der Kommunikation und Information, die die Stadtbücherei bietet, ansprechen und so als Multiplikatoren in ihrem Umfeld fungieren.

Auch Menschen, die sich sozial zurückgezogen haben, können sich digital an Netzwerke anbinden und Kommunikation pflegen.
Erster Informationstermin ist der 20.03.2018 um 14:30 Uhr
weitere Termine   12.06., 13:30 Uhr
                             21.08., 14:30 Uhr
                             24.10., 14:00 Uhr in der Stadtbücherei


Das Internet–Café  für jedes Alter!

Das Internet und die damit erschlossenen Kommunikationsmöglichkeit sind nach wie vor die Hauptaktivität. Aber auch zahlreiche andere Techniken werden individuell genutzt: So befassen wir uns mit dem Erstellen von Briefen, Graphiken, sowie dem Verwalten und Versenden digitaler Fotos, gelegentlich auch mit der Handhabung von Musikdateien.

Das Café findet jeden Dienstag von 13:00 bis 16:00 Uhr statt



        



Hier der Bericht einer Teilnehmerin:

Erwartungsvoll ging ich hin, traf dort einen sehr freundlichen, hilfsbereiten, kompetenten Herrn, der ehrenamtlich uns meist älteren Teilnehmern - einer sogar über 80!-  bei unseren Fragen und Problemen hilft. Das Besondere ist, jeder arbeitet an seinem eigenen Laptop, es steht nicht, wie sonst in einem Kursus üblich jemand vorne und spult sein Programm ab, sondern  Herr Kampf setzt sich daneben und erklärt und hilft ganz individuell.
So möchte der eine mailen, Bilder einfügen, Fotos auf den Laptop laden, durch Grafiken seinen persönlichen Glückwunsch fertigen, wissen wo man Telefonnummern und Zeitungen  findet. Der andere möchte Programme runterladen, Tabellen erstellen, braucht Hilfe, wenn der Laptop muckt und vieles mehr. Jeder hat sein „Problem", aber zwischendurch wird auch geredet und gelacht.
(Ch. Berthold)

Das Internetcafé startete 2010 mit zwei Standrechnern. Später brachten neu hinzugekommene Teilnehmer ihre eigenen Laptops mit, die über andere Betriebssysteme und Programme verfügen. In der Klippe2 wurde später ein sog. "hotspot" eingerichtet, und seitdem kann man den Internetzugang des Hauses nutzen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü